Arbeitsgemeinschaft           Rheinischer Klosterritt

- Distanzreiten in der Region Dormagen -

Informationen zum Ritt 

Angeboten werden folgende Strecken:

EFR 27km

KDR 45 km

KDR 60 km 

MDR 80 km

LDR 85 km (mit der Möglichkeit zu beenden bei 60km i.d.W.)

LDR 120 km (mit der Möglichkeit zu beenden bei 80km oder 100km i.d.W.) 


Nennungen  

  • per Mail, und demnächst auch Online möglich, allerdings hat der Teilnehmer dann das Original selbstständig in der Meldestelle vorzulegen.
  • Nennungen die nicht unterschrieben + vollständig ausgefüllt in der Meldestelle vorliegen, sind ungültig. Dann wird die Nachnenngebühr fällig. 
  • Nennungen sind erst gültig bei Eingang des Nenngeldes. Es ist selbstständig darauf zu achten, dass das Geld pünktlich zum Nennschluss auf dem Konto des Veranstalters ist, ansonsten wird die Nachnenngebühr fällig.  (auch Online Banking kann ggf. 2-3 Tage dauern!!!)
  • Pflichtfelder: Equidenpass Nr., Tierhalter Haftpflicht Versicherung + Versicherungsschein Nr.
  • Nennungen sind nur gültig auf dem aktuell gültigem Nennungsformular 2015 (download => VDD Homepage)
  • Nenngeld nur Bar oder per Überweisung. KEINE Schecks

 

  • Hunde können ggf. ohne Leine geführt werden. Der Veranstalter behält sich im Einzelfall vor eine Leinenpflicht auszusprechen.
  • Schlagende Pferde sind während der gesamten Veranstaltung mit einer roten Schleife im Schweif zu kennzeichnen
  • Trossen ist nur an den vorgegebenen Betreuungspunkten möglich UND erlaubt!
  • Reiten außerhalb der Reitwege ist verboten und führt zur Disqualifikation. Ebenso das Befahren der Strecke mit Trossfahrzeugen.
  • Teilnahme an der Siegerehrung ist Pflicht. Bei Nichtteilnahme in der Meldestelle absagen, sonst erfolgt keine Wertung + Platzierung. Ehrenpreise, Checkkarten, etc…  werden nicht nachgeschickt.
  • Unser Catering Team steht von Freitag bis Sonntag zur Verfügung.
  • Aus Tierschutzgründen ist es nicht gestattet, die Pferde vor oder während der Veranstaltung / Siegerehrung auf dem Hänger oder Transporter stehen zu lassen.
  • Wir erheben ein Weidepfand von 20,-€ pro Pferd, welches NACH der Siegerehrung - bei sauberen Paddock - erstattet wird.